Letztes Update: 28-apr-06 10:07
 


Home

Die letzten Artikel

Artikelübersicht

Bildmaterial

Preise

Wir über uns

Links

Kontakt

Impressum

 

 

Einblicke in das Leben keltischer Fürsten und Druiden gewährt die Sonderausstellung 2006 im Museum für Urgeschichte des Landes Niederösterreich.

Foto: Museum für Urgeschichte

Vorschau
Normale Auflösung (300dpi)

Gerne senden wir Ihnen diese Bilddateien auf Anfrage auch in höherer Auflösung zu. Tel.: +43 (0)7946 6545 14

Bereits zur Keltenzeit verfügten manche Menschen über relativ hohes medizinisches Wissen: An diesem Kelten wurde eine Schädeloperation durchgeführt. Der Schädel ist in der Dauerausstellung des Museums für Urgeschichte zu sehen.

Foto: 1a-PR.com

Vorschau
Normale Auflösung (300dpi)

Gerne senden wir Ihnen diese Bilddateien auf Anfrage auch in höherer Auflösung zu. Tel.: +43 (0)7946 6545 14

Stierkopfgefäß aus Gemeinlebarn (NÖ): Das prunkvoll verzierte Gefäß stammt aus einem Grabhügel der Hallstattkultur. Manche Archäologen meinen, daß Stierkopfgefäße einen magischen "Unsterblichkeitstrank" enthalten haben, der den Verstorbenen mit ins Grab gegeben wurde.

Foto: Museum für Urgeschichte

Vorschau
Normale Auflösung (300dpi)

Gerne senden wir Ihnen diese Bilddateien auf Anfrage auch in höherer Auflösung zu. Tel.: +43 (0)7946 6545 14

Goldene Arm- und Halsringe, gefunden im Grabhügel eines Fürsten an der oberen Donau.

Foto: Heuneburgmuseum

Vorschau
Normale Auflösung (300dpi)

Gerne senden wir Ihnen diese Bilddateien auf Anfrage auch in höherer Auflösung zu. Tel.: +43 (0)7946 6545 14

Kleine Flasche - große Bedeutung: Dieses kleine Bronzegefäß wurde in Nordsyrien hergestellt. Die "Syrische Situla" ist bislang einzigartig in der Zone nördlich der Alpen. Sie zeugt von weitreichenden Handelsbeziehungen bis in den Mittelmeerraum.

Foto: www.1a-pr.com

Vorschau
Normale Auflösung (300dpi)

Gerne senden wir Ihnen diese Bilddateien auf Anfrage auch in höherer Auflösung zu. Tel.: +43 (0)7946 6545 14

Keltisches Gold und keltische Keramik, Detail.

Foto: www.1a-pr.com

Vorschau
Normale Auflösung (300dpi)

Gerne senden wir Ihnen diese Bilddateien auf Anfrage auch in höherer Auflösung zu. Tel.: +43 (0)7946 6545 14

Keltisches Gold und keltische Keramik,

Foto: www.1a-pr.com

Vorschau
Normale Auflösung (300dpi)

Gerne senden wir Ihnen diese Bilddateien auf Anfrage auch in höherer Auflösung zu. Tel.: +43 (0)7946 6545 14

In Niederösterreich hat sich eine stattliche Zahl von Großgrabhügeln der Hallstattkultur erhalten. Oft werden diese Grabhügel aus der Zeit der frühen Kelten als "Pyramiden des Weinviertels" bezeichnet. Im Bild: Der liebevoll "Großmugl" genannte größte Grabhügel.

Foto: Museum für Urgeschichte

Vorschau
Große Auflösung (950KB)

Gerne senden wir Ihnen diese Bilddateien auf Anfrage auch in höherer Auflösung zu. Tel.: +43 (0)7946 6545 14

Rätselhafte Bilder befinden sich auf den Situlen genannten Eimern aus Bronzeblech, die aus der Zeit der frühen Kelten stammen. Die Situla von Kuffarn wird erstmals im Original im Museum für Urgeschichte zu sehen sein.

Foto: Museum für Urgeschichte

Vorschau
Normale Auflösung (300dpi)

Gerne senden wir Ihnen diese Bilddateien auf Anfrage auch in höherer Auflösung zu Tel.: +43 (0)7946 6545 14

Situla von Kuffarn, Detail: Trinkszene. Handelt es sich bei dem Zecher aus der frühen Keltenzeit um einen Fürsten oder Priester? Handelt es sich um ein Gastmahl oder eine Kulthandlung? Wir wissen es nicht. Möglicherweise spiegeln die Festszenen eine ideale Welt wieder. Vielleicht erzählen die Bilder der Situlen aber auch von Festen, die für Verstorbene gefeiert wurden.

Foto: Museum für Urgeschichte

Vorschau
Normale Auflösung (300dpi)

Gerne senden wir Ihnen diese Bilddateien auf Anfrage auch in höherer Auflösung zu. Tel.: +43 (0)7946 6545 14

Rekonstruktionszeichnung des keltischen Heiligtums von Roseldorf: Die erst kürzlich entdeckte Kultstätte ist das erste eindeutig keltische Heiligtum, das außerhalb Frankreichs entdeckt wurde. Durch Ausgrabungen konnten nicht nur Ritualhandlungen mit keltischen Waffen nachgewiesen werden, sondern auch Tier- und Menschenopfer.

Grafik: Naturhistorisches Museum Wien

Vorschau
Große Auflösung (342KB)

Gerne senden wir Ihnen diese Bilddateien auf Anfrage auch in höherer Auflösung zu. Tel.: +43 (0)7946 6545 14

Keltische Kultur und Lebensweise wird von den Archäologen mit dem Begriff La Téne Kultur umschrieben. Die La Téne Kultur erstreckte sich von Südfrankreich über Mitteleuropa bis Rumänien.

Grafik: Museum für Urgeschichte

Vorschau
Normale Auflösung (300dpi)

Gerne senden wir Ihnen diese Bilddateien auf Anfrage auch in höherer Auflösung zu. Tel.: +43 (0)7946 6545 14


2006 www.1a-PR.com - AKTIVE PRESSEARBEIT. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt